Herzlich Willkommen
in der Gemeinde Kemeten!

Die Gemeinde Kemeten befindet sich im Bezirk Oberwart am Beginn des Strembachtales,
umrahmt von einer beidseitigen, sanften Hügelkette.

Der Ortskern ist geprägt durch einen großen, rund angeordneten Garten mit Biotop und Kinderspielplatz, Dorfbrunnen und
Friedensdenkmal, der durch die beiden Pfarrkirchen und das Gemeindezentrum umschlossen wird.

An der nördlichen Grenze zu Oberwart entsteht ein Betriebsgebiet, in dem bereits mehrere Betriebe
wegen der günstigen Verkehrsanbindung zur A2 ihren Standort begründet haben.


GEMEINDEINFORMATION 03/2022

Stand Glasfaserprojekt Kemeten

Bereits über 150 Kemeter Haushalte und Betriebe haben sich für echte Glasfasertechnologie entschieden und einen öFIBER Anschluss bestellt. Die Glasfasertechnologie ermöglicht ungeteilte Bandbreiten und stabile Internetverbindungen für alle Haushalte und Betriebe. Zudem ist die Technologie für den immer größer werdenden Datenhunger bestens für die nächsten Jahrzehnte gerüstet und steigert den Wert ihrer Immobilie.

Während manche Anbieter ihr Netz nur für sich selbst nutzen und dadurch den Endkunden einschränken, ist das öGIG-Netz ein offenes Netz und bietet jedem öFIBER-Kunden die Möglichkeit, den Internet-Anbieter frei zu wählen. Zur Auswahl stehen aktuell über 12 Internet-Anbieter, die ihre attraktiven Tarife und Lösungen über das öGIG-Netz anbieten. Weitere Anbieter werden folgen. Mehr Informationen dazu unter www.oefiber.at/anbieter.

Ein Glasfasernetz auszubauen ist ein Mammutprojekt und mit sehr hohen Kosten verbunden. Die Anbindung an die Datenautobahn ist insbesondere in ländlichen Gemeinden wie Kemeten eine finanzielle Herausforderung, die nur als Gemeinschaft gestemmt werden kann.

Entschließt sich unsere Gemeinde für einen flächendeckenden Ausbau und bestellen mindestens 40 Prozent der Haushalte und Betriebe innerhalb der Bestellphase, so können die Kosten für den Einzelnen stark reduziert werden. Würden Haushalte einzeln und zeitversetzt einen Anschluss bestellen, so wären die Kosten, falls technisch überhaupt machbar, um das 20- bis 30-Fache höher.

Nutzen Sie jetzt die Chance und bestellen Sie zu einmalig preiswerten Kosten. Denn eines ist sicher: So günstig wird es nie wieder!

Damit der Ausbau in Kemeten gestartet werden kann, müssen noch 120 öFIBER Anschlüsse bestellt werden.

Die Bevölkerung der Gemeinde Loipersdorf-Kitzladen hat diese Chance bereits erkannt und mittlerweile die 40% Marke erreicht. Damit steht dem Bau der zukunftssicheren Glasfaserinfrastruktur in dieser Gemeinde nichts mehr im Weg. Auch Kemeten kann die 40% Marke schaffen!

Wenn Sie ab jetzt den Glasfaseranschluss öFIBER direkt im Gemeindeamt mit dem Bestellformular anmelden, dann bekommen Sie diesen zum Sonderpreis von EUR 249 (statt EUR 299). Bestellformulare liegen im Gemeindeamt auf. Während der Bauphase kann auch bestellt werden, ab dann nur noch zum Preis von EUR 599!

Nähere Informationen finden Sie unter www.oefiber.at/kemeten oder beim Gemeindeamt.

Gemeinsam können wir sicherstellen, dass wir als Gemeinde über eine zukunftssichere Glasfaser-Infrastruktur verfügen. Wir haben jetzt die einmalige Chance dazu, lasst uns diese nutzen!

Denn so schnell wird kein anderer Netzbetreiber mehr kommen, überhaupt wenn sie sehen, dass Kemeten zu wenig Interesse zeigt.



Grünschnittsammelstelle - Geöffnet

Die Grünschnittsammelstelle bleibt bis auf weiteres geöffnet.

Folgendes Verhalten ist jedoch einzuhalten:

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 


Abfallsammelstelle - Regulär geöffnet

Die Abfallsammelstelle in Kemeten ist in der regulären Zeit

Freitags von 13:00 bis 16:00 Uhr

 geöffnet!

Um die Offenhaltung der Abfallsammelstelle für den weiteren Verlauf der Maßnahmen gegen die Verbreitung von COVID-19 sicherstellen zu können, müssen folgende Regeln beachtet werden:

Verhalten in der Abfallsammelstelle:

  • Sortentrennung ist bereits zu Hause durchzuführen!
  • Den Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten!
  • Der gesetzliche Mindestabstand zu anderen Personen ist einzuhalten!
  • Sollten andere Personen im Bereich der Sammelstelle anwesend sein ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen!
  • Auch das Personal muss Abstand halten. Die Abfallsammelstellen-Mitarbeiter können derzeit beim Ausladen nicht behilflich sein.
  • Zuwiderhandeln führt zum Verweis von der Abfallsammelstelle.

Wenn die Container voll sind, muss die Sammelstelle, bis zur nächsten möglichen Abholung wieder geschlossen werden!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!


Wichtige Telefonnummern des Landes Burgenland


Galerie