Gesundes Dorf

„Gesundes Dorf“ – Kemeten

Bereits im Jahr 2008 wurde vom Land Burgenland gemeinsam mit dem Fonds Gesundes Österreich, der Burgenländischen Gebietskrankenkasse und der PROGES das Projekt „Gesundes Dorf“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Strukturen zur Umsetzung gesundheitsförderlicher Programme unter Einbeziehung aller BürgerInnen. In der Gemeinde Kemeten erfolgte im Juni 2017 der Startworkshop. So soll im Sinne des Leitspruches „Kemeterinnen und Kemeter für Kemeten“ nicht nur ein gesunder Lebensstil gefördert sondern vielmehr auch die dörflichen Strukturen verbessert und ein hilfsbereites Miteinander und Füreinander unterstützt werden. Gesundheit bedeutet bekanntlich mehr als nur körperliches Wohlbefinden. Mit dem Arbeitskreis wollen wir die Lebensqualität im Dorf verbessern, zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit beitragen und nicht zuletzt jedem Einzelnen die Möglichkeit bieten an der positiven Entwicklung unserer Gemeinde mitzuwirken. In den Sitzungen identifizieren und diskutieren wir Vorschläge, besprechen die Rahmenbedingungen und planen die notwendigen Maßnahmen zur Umsetzung. Die Ideen kommen aus der Bevölkerung und reflektieren deren spezifische Bedürfnisse. So wollen wir in enger Abstimmung mit der Gemeinde und den Vereinen die Zukunft Kemetens aktiv mitgestalten.